Person: Andreas Glöckner

Süddeutsche Zeitung Magazin, 29.11.2021 | Andreas Glöckner

“Intuition bezeichnet ein Gefühl, sich für eine Option entscheiden zu müssen, ohne genau zu wissen, warum. […] Das bewusste Denken ist recht anstrengend. Und es hat auch Grenzen, denn wir haben nicht die Kapazität, unendlich viele Informationen bewusst zu verarbeiten. Deswegen ist die Intuition so wichtig. […] Wir haben in verschiedenen Studien nachgewiesen, dass stereotype Effekte intuitive Entscheidungen verzerren können. […] Rollen-Modelle, also prominente Vertreter einer Gruppe, die das Gegenteil des Stereotyps beweisen und nicht so leicht ignoriert werden können, sind bei der Auflösung von Stereotypen von großer Bedeutung.”

The Network of Open Science Initiatives (“Netzwerk der Open Science Initiativen”, NOSI) receives the Psychology Award of the German Psychological …

ZEIT, 24.04.2020

“Corona und Kontaktverbot scheinen schon wieder fast vergessen […]. Für den Sozialpsychologen Andreas Glöckner von der Universität Köln sind Ermüdungserscheinungen nach wochenlanger Quarantäne ein Stück weit normal”

Our partners