Aktuelles

Pressemitteilungen & Medienberichterstattung

Kölner Stadt-Anzeiger, 17.08.2018 | Dirk Riße

„Das Motto des Viertels liegt auf der Straße. ‚Langsam‘ hat da jemand hingesprüht, und langsam geht es in der autofreien Siedlung in Nippes tatsächlich zu. […] Alternativen müssen also her. Peter Cramton, Axel Ockenfels (beide Universität Köln) und Richard Geddes (Cornell University, New York) stellen in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsjournals „Nature“ ein Konzept für die Zukunft der Verkehrssteuerung vor. Kurz gesagt sollen Autofahrer für ihre Fahrten künftig zahlen – und zwar besonders viel dort, wo sie Staus verursachen.“

Link zum Artikel: https://www.ksta.de/koeln/nippes/klimawandel-in-koeln--es-gibt-zu-viele--autos-in-der-stadt--31117386