Personen

Peter Werner

Publikationen (seit 2014)

In Press

Khalmetski, K., Rockenbach, B. & Werner, P. (in press).

"Evasive Lying in Strategic Communication." Journal of Public Economics.
2017

Sliwka, D. & Werner, P. 2017.

“Wage Increases and the Dynamics of Reciprocity.” Journal of Labor Economics, 35(2), 299-344.
2016

Bolton, G. & Werner, P. 2016.

"The Influence of Potential on Wages and Effort." Experimental Economics, 19(3), 1-27.
2015

Kajackaite, A. & Werner, P. 2015.

"The Incentive Effects of Performance Requirements – A Real Effort Experiment." Journal of Economic Psychology, 49, 84-94.

Khalmetski, K., Ockenfels, A. & Werner, P. 2015.

"Surprising Gifts: Theory and Laboratory Evidence." Journal of Economic Theory, 159, 163-208.

Ockenfels, A., Sliwka, D. & Werner, P. 2015.

"Bonus Payments and Reference Point Violations." Management Science, 61(7), 1496-1513.

Ockenfels, A., Sliwka, D. & Werner, P. 2015.

"Timing of Kindness - Evidence from a Field Experiment." Journal of Economic Behavior & Organization, 111, 79-87.
2014

Ockenfels, A. & Werner, P. 2014.

"Beliefs and Ingroup Favoritism." Journal of Economic Behavior & Organization, 108, 453-462.

In den Medien

Frankfurter Allgemeine Woche, 15.08.2016 | Johannes Pennekamp

„‘Uns Menschen interessiert nicht nur die absolute Höhe des Gehalts, sondern auch der Vergleich mit den anderen. Mehr Transparenz würde die Möglichkeit zum Vergleich ermöglichen und ungerechtfertigte Unterschiede aufdecken. […] [Aber] höhere Lohntransparenz kann zu unerwünschten sozialen Vergleichen führen. Die Folge: Diejenigen, die schlechter dastehen als ihre Kollegen, könnten unzufriedener und demotivierter werden’, so die Einschätzung des Verhaltensökonomen Peter Werner in einem aktuellen Interview.”

Link zum Artikel: https://www.fazwoche.de/

WirtschaftsWoche, 13.07.2016 | Kerstin Dämon

„Dirk Sliwka, Axel Ockenfels und Peter Werner von der Universität zu Köln haben sich mit dem Thema Gehaltstransparenz beschäftigt. Sie haben herausgefunden, dass bei Offenlegung der Gehälter in einem Unternehmen zwei Reaktionen auftreten: diejenigen, die durchschnittlich oder überdurchschnittlich verdienen sind plötzlich zufriedener und diejenigen, die weniger verdienen als ihre Kollegen, sind unzufriedener.”

Link zum Artikel: http://www.wiwo.de/erfolg/jobsuche/stellenanzeigen-personaler-lehnen-transparenz-der-gehaelter-ab/13863712-all.html